Glück ist kein Zufall – Interview mit Max Strom
17. Oktober 2017
Andalusien: Surfbrett und Yogamatte im Gepäck
18. Oktober 2017

Tantric Hatha Yoga – Workshop mit Michael J. Stewart

 

„Introduction into Tantric Hatha Yoga“ – ich wurde belächelt, fragend angeschaut: Yoga mit Anfassen? Einlassen, das trifft es!

„Open-minded“ war auch das Stichwort mit dem Michael J. Stewart in seinen Workshop „Chakra Sadhana: Asana w/ mudras, pranayama, and Bija mantras“ einführte. Es war der vierte Workshop an dem Wochenende. Der Raum war voll im YogaCircle Berlin.

 

Selbsterforschung statt Gewohnheit

Mit praktischen Übungen wie Kapalabhati in Variation, Anuloma Viloma in Verbindung mit Mudras und einsilbigen Bija Mantren (Lam, Vam, Ram, Yam, Ham, Om) haben wir gezielt die sieben Chakren angesprochen. Es war eine Selbsterforschung unserer Energiezentren auf den verschiedensten Ebenen. Mit Tantra Hatha Yoga bringt Michael J. Stewart die physische Yogapraxis in Harmonie mit der spirituellen Form. Sein Stil ist kraftvoll und sinnlich – intensiv verbindet er die Asana Praxis mit Pranayama, Bandas, Mantren und Mudras. Das ist es, was Tantra Hatha Yoga ausmacht: Eine Praxis, die zusammenführt und verbindet. Alles in allem schöne drei Stunden mit viel Inspiration und einem Gedanken: Offene Herzen tun der Yogawelt gut!

Im tiefsten Winter begriff ich endlich, dass ich einen unbesiegbaren Sommer in mir trug. Albert Camus